Mein Platz im Data / BI Universum

Seit Jahren verfolge ich nun genau die Entwicklung der Power Platform.

Power BI verändert sich dabei derart rasch, dass ich in letzter Zeit mein Augenmerk vor allem auf konzeptionelle Neuerungen was den Umgang mit Daten angeht gelegt habe. Da ist für mich die Einführung von Power BI Dataflows mit Abstand die spannendste Neuerung. Wobei gibt es da nicht auch Data Flows in Azure? Eine Bank zu Power BI Data Flows ist diese Seite:

https://ssbipolar.com/?s=data+flows

Aber halt, was ist mit der Azure Datafactory vs. SSIS vs. Data Bricks – Einen Einstieg zu dieser Thematik bietet dieses Video:

https://myignite.techcommunity.microsoft.com/sessions/66770?source=TechCommunity

Flow und PowerApps mag ich deshalb, weil ich ursprünglich selbst mal reiner Entwickler war und es einfach Spaß macht, „Programme“ zu erstellen. Hier reizt es mich vor allem, eine sinnvolle Verbindung zwischen den Tools herzustellen.

Aber es gabt ja natürlich noch viel mehr. Ich will zumindest eine Ahnung vom traditionellen BI mit SSAS haben, daher will ich dieses Jahr noch die Prüfung Developing SQL Data Models ablegen. Damit hätte ich dann meinen MSCE in Data Management and Analytics.

Nur mittlerweile spricht ja jeder nur noch vom Modern Data Warehouse. Da hoffe ich, dass mir solche Veranstaltungen dabei helfen, mit auf dem Stand der Dinge zu halten

Intelligent Cloud Bootcamp: Data Warehousing mit Azure​

Auch dieses hervorragende pdf zeigt eindrucksvoll, wie vielfältig heute die Umgebungen geworden sind:

Modern Data Warehouse

Abschließend eine kurze Erklärung, warum ich das alles mache:

  • Erstens bin ich nach wie vor an Weiterbildung und dem Erlernen von neuen Fähigkeiten interessiert.
  • Weiters sehe ich das als willkommene Abwechslung zum meiner Haupttätigkeit im ERP-Bereich und traditionellem Reporting mit SSRS, Excel und Access.
  • Dabei hoffe ich, dass modernes BI in Zukunft ein weiterer Schwerpunkt meines beruflichen Schaffens werden kann.

Workshops für das neue Jahr

Das neue Jahr hat bereits wieder Fahrt aufgenommen, nur leider bleibt mir nach wie vor viel zu wenig Zeit, um mich dem Thema Fortbildung zu widmen:

Sehr gerne hätte ich diesen Workshop besucht, aber leider ist es mir aus termlichen Gründen unmöglich:

Workshop – Modern Data Warehouse

Etwas besser sieht es hier aus, ist ja auch ein Sonntag:

VIRTUAL POWER BI DAYS 2019 01

Und auch von diesen Events sollte sich der eine oder andere ausgehen:

Cloud, Data and AI Hands-on Labs

 

 

Excel – Geography Data Type

Durch diesen Link bin ich auf den neuen Datentyp „Geography“ in Excel 365 aufmerksam geworden:

https://www.mrexcel.com/excel-tips/geography-data-types-in-excel/

Um das auszutesten, habe ich mir schnell eine Liste der Gemeinden in meinem Bundesland besorgt und den Datentyp eingesetzt. Bis auf zwei Ausnahmen hat er alle Orte korrekt gefunden, das finde ich mal schon beeindruckend.

Das Resultat schnell in Power BI hochgeladen und schon habe ich eine „Map“ mit allen Orten und Informationen wie Bezirk oder Einwohnerzahl.

Und das alles in 30 Minuten – Fazit: Echt stark…

 

Solving Real World Scenarios with Microsoft PowerApps

This is an alternative approach to solve the problem described in my blog post here:

https://selfservice-bi.com/2016/11/19/solving-real-world-scenarios-with-microsoft-flow/

This time I’m using PowerApps to „win“ the challenge. All of this is done in three easy steps:

Step 1:

For testing purposes, it is enough to sign up for a free plan here:

https://vatlayer.com/

Step 2:

Then you need to set up a custom connector in PowerApps. I found the wizard very easy to use and after some trial and error I ended up with a working solution:

Step 3:

Last thing to do is setting up a new Canvas app. For my test I only needed a TextInput control to insert the VAT Number, a Button to call the api and a Gallery to show the results. Basically, all of this is up and running with only one single line of code:

 

If have to say I’m once again very impressed how easy it is to work with PowerApps. I was able to integrate an api service, create a custom connector and build a running demo solution in about 1 h. I must admit I found this article very helpful:

https://blog.portiva.nl/2018/01/22/building-powerapps-using-data-from-a-custom-connector/

From here of course I will go on and enhance my little program. For example, I will store the results of the check in the SQL database. And if the check is returning false there should be another button to send an e-mail to my client asking for the correct VAT no. Or send a notification to someone responsible within my company.

Taking the Most Out of Linked Servers

Da ich gerade in einem Projekt mit dem Thema „Linked Server“ konfrontiert wurde, ist dieser Artikel ein guter Einstieg in die Thematik. Auch das erwähnte Video ist sehr empfehlenswert. Natürlich ist das Thema komplex, aber mit etwa Recherche im Internet kann beliebig in die Tiefe gegangen werden:

https://prologika.com/taking-the-most-out-of-linked-servers/